Haarlem ist ein beliebtes Ausflugsziel im Nordwesten Hollands. Mit rund 160.000 Einwohnern ist es einerseits eine recht große Stadt, wird aber liebevoll “der kleine Bruder Amsterdams” genannt. Geografisch befindet sich Haarlem unweit von Amsterdam und der Nordsee. Mit seinen kleinen Gassen, Giebelhäusern, Grachten und Windmühlen hat Haarlem seinen historischen Charme bewahrt. Du kannst Haarlem hervorragend im Rahmen eines Tagesausflugs erkunden, auch in Kombination mit einem Badeurlaub an der Nordsee.

Sehenswürdigkeiten in Haarlem

Das monumentale Zentrum Haarlems ist durch seine Grachten, Kirchen, Plätze und die noch stets existierenden grünen Innenhöfe berühmt geworden. Die Ursprünglichkeit des Zentrums macht Haarlem besonders attraktiv. Viele alte Gebäude stehen unter Denkmalschutz und geben dir einen Einblick in die Geschichte Haarlems. Entdecke unsere Empfehlungen für deinen Ausflug nach Haarlem.

#1 Grote Kerk

Mitten im Zentrum von Haarlem befindet sich die Grote Kerk (wörtl. Große Kirche). Dieses gotische Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert erzählt eine abwechslungsreiche Geschichte. Es wurde vom Blitz getroffen, brannte einmal sogar größtenteils ab und wechselte mehrmals zwischen den Konfessionen. Der Turm ist bis heute erhalten, er bestimmt maßgeblich die Silhouette der Stadt und ist eines der bekannten Wahrzeichen Haarlems. Besucher haben nur zum unteren Teil der Kirche Zugang, ein Aufstieg ist leider nicht möglich.

Haarlem Niederlande
Grote Kerk: Der Startpunkt deiner Reise durch Haarlem

#2 Grote Markt

Der Grote Markt (wörtl. Großer Markt) ist der zentrale Platz im Herzen der Stadt, früher wie heute. Er befindet sich am Fuß der Kirche Grote Kerk. Der Platz dient Samstags als Marktplatz, es finden dort aber auch regelmäßig Konzerte und Festivals statt. Rund um den Platz gibt es zahlreiche Cafés und Restaurants sowie einige Souvenirshops. Zahlreiche kleine Gassen führen dich vom Platz in alle Richtungen der Innenstadt.

Haarlem Grote Markt
Wochenmarkt auf Haarlems Grote Markt

#3 Shopping

Die Innenstadt von Haarlem befindet sich rund um den Grote Markt. Möchtest du einen Rundgang durch die Innenstadt machen und auch einige Geschäfte sehen, läufst du am besten in nördliche Richtung. Vom Marktplatz kannst die Parfumiere Douglas am nordwestlichen Ende gut als Orientierungspunkt nutzen. Biegst du hinter Douglas rechts ab, gelangst du zur Barteljorisstraat, der zentralen Einkaufsstraße.

Neben der bekanntesten Einkaufsstraße, der Barteljorisstraat, sind auch die Grote Houtstraat, Warmoesstraat und Zijlstraat sehr zu empfehlen. Hier findest du viele bekannte Geschäfte (von H&M bis Superdry), aber auch viele kleine Geschäfte für Vintage- und Second-Hand. Nicht umsonst wird das Haarlemer Einkaufsviertel De Gouden Straatjes (die goldenen Straßen) genannt.

#4 Windmühlen

Besuche auf deiner Reise durch Haarlem unbedingt die berühmten Windmühlen De Adriaan Molen und De Eenhoorn. Einmal im Monat sind die Windmühlen für Besucher zugänglich. De Adriaan, eine Windmühle aus dem 18. Jahrhundert, ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Das Innere der Mühle lässt sich im Rahmen einer geführten Tour besichtigen. Steige bis in die oberen Etage auf, von wo du einen phänomenalen Blick über die Dächer Haarlems erlangst.

De Adriaan Windmühle befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt, an der Kreuzung der berühmten Nieuwe Gracht und der Binnen Spaarne. Wenn du über die Einkaufsstraße (Barteljorisstraat) vom Grote Markt aus in nördliche Richtung läufst, gelangst du nach etwa 350 m zur Nieuwe Gracht. Biege dann rechts ab und laufe nochmal 300 m entlang der wunderschönen Gracht, bis zu einer Bucht. Du läufst direkt auf die De Adriaan Windmühle zu und kannst von hier aus ein paar schöne Fotos von der Windmühle mit der Gracht im Vordergrund machen.

Um die Gracht zu überqueren, nimmst du am besten die Catarijnebrug (von der Kreuzung etwa 100 m nach rechts).

Haarlem Windmühlen
De Adriaan Windmühle in Haarlem

#5 Kanalrundfahrt

Wie wäre es mit einer Bootsfahrt, nachdem du das Stadtzentrum zu Fuß erkundet hast? Haarlem wird von vielen kleinen und großen Grachten durchzogen. Mit einer Kanalrundfahrt lernst du die Stadt von einer ganz anderen Perspektive kennen.

#6 Ausgehen in Haarlem

Haarlem ist bekannt für seine gute Gastronomie und aktives Nachtleben. Die Stadt bietet ein reichhaltiges Angebot an Restaurants, Bars und Clubs. Genieße nach einem erlebnisreichen Tag das bunte Nachtleben. Insbesondere in den Gassen rund um den Grote Markt befinden sich zahlreiche kleine aber feine Restaurants und Bars. Haarlem ist abends schön beleuchtet. Ein Spaziergang entlang der Grachten ist ein echter Blickfang.

Haarlem am Abend
Spaziergang entlang der Grachten in den Abendstunden

Anreise und Parken in Haarlem

Haarlem liegt in der Provinz Nord-Holland. Es gibt gute Verbindungen zwischen Haarlem und Schiphol (Flughafen), Amsterdam sowie weiteren größeren Städten wie Utrecht oder Rotterdam.

Einige Hotels bieten ihren Besuchern Parkmöglichkeiten an, oft kostenlos, manchmal auch gegen eine Gebühr. Übernachten Sie nicht in Haarlem, finden Sie in der Stadt zahlreiche Parkhäuser. Möchten Sie zentral parken, ist das Parkhaus De Appelaar direkt am Grote Markt eine gute Wahl. Parken in der Innenstadt ist in Holland oft teuer (etwa. €20 am Tag). Wie auch in anderen großen Städten macht es für Sparfüchse auch in Haarlem Sinn, das Auto außerhalb zu parken und zu Fuß oder mit dem Bus in die Innenstadt zu gelangen.

Ausflugsziele in der Umgebung

Nur wenige Kilometer von Haarlem entfernt liegt die Nordsee. Mit dem Auto erreichst du sie in wenigen Minuten. Auch mit dem Fahrrad kannst du von Haarlem an die Nordsee fahren (etwa 8 km), vorbei am schönen Nationalpark Zuid-Kennemerland.

Möchtest du von Haarlem ans Meer, eignen sich die bekannten Badeorte Bloemendaal aan Zee und Zandvoort. Bloemendaal ist etwas kleiner als Zandvoort. Die beiden Orte sind durch Wander- und Radwege entlang des Strandes und durch die Dünen miteinander verbunden. Ideal also zum Wandern, Radfahren und Entspannen!

Folgendes könnte dich auch interessieren: