Die niederländische Provinz Friesland ist bekannt für ihre unzähligen Grün- und Wasserflächen. Zu Friesland gehören die bekannten Watteninseln Ameland, Schiermonnikoog, Terschelling und Vlieland. Im Norden grenzt Friesland an die Nordsee, im Westen an das Ijsselmeer mit dem langen Abschlussdeich, der als Autobahn Richtung Noordholland (nordwestlicher Zipfel der Niederlande, südlich der Insel Texel) ausgelegt ist. Wir stellen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten, Städte und Aktivitäten in Friesland vor.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Friesland

Die Provinz Friesland zeichnet sich vor allem durch weite Naturlandschaften aus. Auch die beliebten Watteninseln gehören zu dieser Provinz. Neben Natur und Wasser findest du hier ebenfalls einige interessante Städte wie Leeuwarden, in denen du die typisch holländischen Grachten besichtigen kannst.

Wattwanderung

Eine der Besonderheiten Frieslands ist das Wattenmeer und die friesischen Watteninseln: Ameland, Schiermonnikoog, Terschelling und Vlieland. Liebst du ausgedehnte Wanderungen, bist du am Wattenmeer genau richtig. Zu Fuss oder mit dem Pferd: Das Watt ist ideal für stundenlange Wanderungen bzw. Ausritte. Hier siehst du Seehunde in ihrem natürlichen Lebensumfeld, manchmal sogar direkt an der Küste, während du durch das Watt wanderst. Aus Sicherheitsgründen solltest du in Küstennähe bleiben oder dich einer Gruppe mit einem fachkundigen Wattführer anschließen. Die Gezeiten sind zwar bekannt und berechenbar, haben jedoch schon manchen zu enthusiastischen Wanderer überrascht, der sich zu weit hinausgewagt hat.

Wattwanderung im Wattenmeer von Friesland

Urlaub am Meer

Ein Urlaub am Meer ist für viele der ideale Ort der Erholung: ob ein gemütlicher Tag im Strand, Sonnenbaden, Volleyball oder ein Strandspaziergang. Die friesischen Inseln sind sehr beliebt für den Urlaub am Meer. Beachte jedoch, dass es an der friesischen Nordseeküste auf dem Festland (oberhalb des Abschlussreichs bis Leeuwarden) keine Badestrände gibt! Für einen Urlaub am Meer musst du mit der Fähre auf eine der friesischen Inseln übersetzen. Suchst du nach einer kostenlosen Alternative (ohne Fähre) in Friesland, findest du in Harlingen, Makkum und Workum kleine Badestrände.

Die bekannten kilometerlangen Badestrände an der Nordsee (ohne Watt) findest du im Westen der Niederlande (u.a Katwijk, Scheveningen, Egmond, etc.).

Radfahren

Wo kannst du besser radeln als in der weiten, flachen Landschaft Frieslands? Es gibt zahlreiche gut beschilderte Radwege und -routen, die dich durch die verschiedenen Teile der Provinz führen.

Wer eine längere Strecke sucht und die Highlights von Friesland kennen lernen möchte, kann die offizielle Route Van Hofstad naar Wad (Von der Hauptstadt bis zum Watt) wählen. Diese beginnt in der sehr sehenswerten Provinzhauptstadt Leeuwarden, entlang idyllischer Dörfer und wunderschöner Natur bis an die friesische Küste. Von dort aus führt eine leicht abweichende Route zurück nach Leeuwarden. Die Strecke ist knapp 70 km lang (Hin- und Rückweg) und dauert etwa 3-4 Stunden. Auch im wunderschönen Nationalpark Lauwersmeer findest du zahlreiche Strecken in unterschiedlichen Längen.

Naturgebiete

Wer gerne wandert, findet in Friesland reichlich Wanderrouten. Sehr empfehlenswert für Wanderer, Radfahrer und Vogelliebhaber ist der Nationalpark Lauwersmeer. Dieses riesengroße Naturgebiet besteht aus verschiedenen Teilen. Der südliche Teil des Naturgebiets ist ideal für alle, die Wandern und Vogelbeobachtung kombinieren möchten. In einigen Teilen des Nationalparks Lauwersmeer sind Hunde nicht erlaubt (insbesondere bei den Vogelbeobachtungsposten). Reist du mit dem Hund, dann ist der Lauwersmeer Ballastplaatbos der ideale Startpunkt deiner Wanderung.

Wandern im Nationalpark Lauwersmeer

Ein kleinerer aber durchaus sehenswerter Nationalpark in Friesland ist der De Alde Feanen Nationalpark. In dem 25 km² großen Natura 2000 Schutzgebiet findest du neben diversen Rad- und Wanderstrecken ebenfalls Wassersportaktivitäten wie SUP (Stand up Paddling), Segelboote und Bootsfahrten.

Provinzhauptstadt Leeuwarden

Die typisch holländischen Grachten findest du nicht nur in Amsterdam! Auch im friesischen Leeuwarden findest du wunderschöne Grachten, Hausboote und malerische Häuser. Leeuwarden eignet sich hervorragend für eine Tagestour, wenn du sowieso in Friesland unterwegs bist. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind De Oldehove (schiefe Turm von Leeuwarden) sowie De Blokhuispoort (bekannt als eines der ältesten Gefängnisse der Niederlande).

Besonders an Leeuwarden ist das Stadtbild: mache eine Wanderung rund um die Stadt entlang der Gracht, entdecke die kleinen Grachten im Stadtzentrum, und erlebe holländische Esskultur in einer der vielen Bars und Cafés im Stadtzentrum. Jeden Freitag findet in Leeuwarden ein traditionell holländischer Fischmarkt statt, den du als Fischliebhaber nicht auslassen solltest.

Typische holländische Grachten in Leeuwarden

Wassersport

Bist du ein passionierter Kitesurfer, wirst du das kleine Örtchen Mirns am Ijsselmeer lieben. Das Ijsselmeer hat zwar keine Gezeiten wie die Nordsee, der Wind bläst hier aber nicht weniger stark und lässt dich elegant über das Wasser gleiten. Auch Workum, etwas weiter nördlich gelegen, ist ein Paradies für Wassersportler.

Yachten und Seefahrt

Für Liebhaber von Yachten lädt Sneek ein. Jährlich findet hier die größte Bootsmesse der Niederlande statt. Alte und neue Yachten werden präsentiert und das kleine Örtchen strotzt vor Leben. Östlich von Sneek liegt das Sneekermeer, ein weiterer Ort für Wassersportaktivitäten. Interessieren dich Schiffe und die Geschichte der niederländischen Seefahrt, solltest du einen Besuch im Friesischen Schifffahrtsmuseum in Sneek nicht verpassen.

Unterkünfte in Friesland

In Friesland findest du zahlreiche Campingplätze für einen erholsamen Urlaub mitten in der Natur. Möchtest du mehr Komfort, bietet fast jedes Dorf eine Unterkunft an, von der aus du Tagestouren durch diese faszinierende Provinz starten kannst. Größere Hotels findest du in Städten wie Leeuwarden und Harlingen.

Folgendes könnte dich auch interessieren: